|

Mitteldeutsche Autorinnen



º Mini-Workshop zum Thema „Kreativ Schreiben“ mit Grit Scholz

22.04.2009 ºsylvia

innerhalb des Projekttages im Künstlergut Prösitz
27.06.09
12.00 – 13.00 Einstimmung
14.00 -16.00 Experimente

Kreativität ist etwas, das in uns entsteht und sich ausdrücken möchte.
Oft hat „DAS“ keine Worte, weil Kreativität aus einem inneren Raum
strömt, der jenseits des analysierenden und denkenden Verstandes liegt.
„DAS“ drückt sich gern aus in dem, was wir als „Kunst“ bezeichnen. In Malerei,
Tanz, Musik, Bildhauerei, Lyrik und vielem mehr.

Kreativ Schreiben heisst für mich – den kreativen Impuls zu fühlen, ihn
frei zu lassen und gleichzeitig mit dem zu verbinden, was Worte hat,
was logisch denken kann.
Einfach gesagt, unsere beiden Gehirnhälften unabhängig voneinander und doch miteinander zu benutzen.

Zur Einstimmung werden wir einige Übungen machen, die den Verstand mal ganz außer acht lassen,
um in den kreativen Fluss zu kommen, den zu spüren.
Die Experimente nach der Mittagspause werden verschiedene Aspekte aus der Verbindung von Kreativität und Worten beleuchten.
Hierfür brauchen wir dann auch Papier und Stift und werden unter anderem eines der dort befindlichen Kunstwerke auswählen,
um unsere Worte daran, darin und darüber fließen zu lassen.

Absichtslos
Den Bildgesetzen auf der Spur sein.
Den Zufall einfangen.
Mit den Augen unterwegs sein.
Sprungbereit wie eine Katze vor dem
Mauseloch sitzen, bis sich eine
neue Sichtweise auftut.
Ohne Zielvorstellung ans Ziel kommen.

von Chantal Nagel-Busch aus Zürich (entstanden nach einem kreativ Schreiben Workshop)

º Elke Prinz

16.04.2009 ºsylvia

elke-passfoto

Elke Prinz, geboren am 7.6.1955, Industriekauffrau und freiberufliche Journalistin

on Kindheit an Schreiben von Gedichten und kleinen Geschichten – während der Abiturstufe erste Veröffentlichungen (Schulzeitung). Bis Mitte der 90er Jahre Arbeit an einem Tagebuchroman. Dann engagierte Teilnahme an verschiedenen Frauen-/Lesbenprojekten in Leipzig und Halle incl. redaktioneller, editorischer und journalistischer Arbeit beim Projekt „LILITH – Zeitschrift von Frauen für Frauen …“ Halle bis zur Einstellung. Veröffentlichung von Kurzgeschichten, Rezensionen und Themenberichten/-reportagen.
Zur Zeit Weiterarbeit an (eigenem) Tagebuchroman sowie Vorarbeiten zur Autobiografie einer Freundin (als Co-Autorin). Nebenbei journalistische Arbeit, z.B. für Radio „Corax“.

E-Mail: lymcom.epi@googlemail.com

º Amelia – Newsletter der Autorinnenvereinigung e.V. – April 2009

03.04.2009 ºsylvia

www.autorinnenvereinigung.de
Die Autorinnenvereinigung ist das erste und einzige Netzwerk für Schriftstellerinnen und Autorinnen aller Genres, die in deutscher Sprache schreiben und publizieren.

Liebe Autorinnen,

weil das Leben draußen noch immer so dunkel und grau ist, haben die Frauen der Amalieredaktion sich wieder einmal richtig ins Zeug gelegt und liefern mit diesem Newsletter einen bunten Themenstrauß.
Ulrike Budde und Vera Olbricht blicken in ihren Beiträgen auf kommende und stattgefundene Aktivitäten der Autorinnenvereinigung. Die Autorinnentreffen laden ein zu Aktivitäten und die Rezensionskiste ist gefüllt mit drei sehr verschiedenen Publikationen der AV-Autorinnen Lydia Mischkulnig „Macht euch keine Sorgen“, Helen Garner „Das Zimmer“ und Margarete Federkeil Gaitzsch „Kindes Land“. Für sparsame Leserättinnen gibt es in der Rubrik Verlosung auch wieder einige Exemplare der besprochenen Titel zu gewinnen.
Unter Punkt 6 dieses Newsletters gehen wir auf ein Thema ein, welches uns Autorinnen besonders angeht: das an den Urheberrechten vorbei betriebene Einscannen von Büchern durch Google und andere Internetplattformen. Wir fordern alle Autorinnen auf, sich intensiv mit dem Thema zu beschäftigen und sich dem Aufruf bekannter AutorInnen und VerlegerInnen unter http://www.textkritik.de/urheberrecht/ anzuschließen.
Darüber hinaus lädt Melsene Laux Autorinnen zum Schreiburlaub in ihr Haus in Schweden ein und unter der Rubrik Bedrohte Autorinnen erinnere ich an die jüdisch-feministische Autorin Mela Spira (geb. Hartwig).

Vergnügliche Lese- und Schreibmomente wünscht die Redaktion

Sylvia Tornau
redaktion@autorinnenvereinigung.de

Inhalt
1. Neues aus der Autorinnenvereinigung

1. Neues aus der Autorinnenvereinigung
2. Termine
3. Rezensionen
4. Verlosung
5. Neuerscheinungen
6. Für Publikationsfreiheit und die Wahrung der Urheberrechte
7. Ein Zimmer für sich allein
8. Bedrohte Autorinnen
9. Zum Schluss Lesen Sie weiter.. »

º Katrin Wildenberger liest

03.04.2009 ºsylvia

aus ihrem Roman „Montagsnächte“ und, je nach Stimmung und Publikum, auch aus neueren Texten.
Wann: Freitag, den 17.4. um 20.30 Uhr
Wo: Cap West in Leipzig-Plagwitz.

º Katrin Wildenberger liest

08.03.2009 ºsylvia

anlässlich der Leipziger Buchmesse 2009, im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Leipzig liest“, am 12.03. 2009 im Canito, Gottschedstraße 13, aus ihrem im Plöttner Verlag erschienenen Roman „Montagsnächte“.

º Lesung und Diashow

08.03.2009 ºsylvia

mit Musik zum Buch „Das Tor ins Leben“ von und mit Grit Scholz am 22.04.2009, 19.30 Uhr im Gesundheits- und Bildungszentrum Carpinia in Markkleeberg, Pleißenstraße 16. Eintritt 5,00 €.

Anmeldung unter 0341-3017694

www.carpinia.de

º Marion öffnet ihre Ideenkiste

05.03.2009 ºsylvia

1. Besuch des Rosariums in Sangerhausen zum Thema „Die eine Rosa überwältigt alles“ Schreibübungen rund um die Rose – wider das Klischee! Wer könnte die VorOrtKoordination und die Vorbereitungen dafür übernehmen? Schön wäre auch eine Schlecht-Wetter-Variante. Möglicher Zeitraum: Frühjahr oder Sommer nächsten Jahres.

2. Besuch des Jahrtausendturmes in Magdeburg – „Der Tag zieht den Jahrtausendweg“ Versuch eines literarischen Spazierganges durch das letzte Jahrtausend inspiriert von der Ausstellung im Jahrtausendturm – Auch hier wäre eine VorOrtOrganisation und Koordination schön. Wäre auch nächstes Jahr sinnvoll.

3. Symposium mit Prof. Dr. Ilse Nagelschmidt von der Leipziger Uni zum Verständnis und Selbstverständnis weiblichen Schreibens – Interessiert Euch das Thema überhaupt?

º Amelia – Newsletter der Autorinnenvereinigung e.V. – März 2009

05.03.2009 ºsylvia

www.autorinnenvereinigung.de

Die Autorinnenvereinigung ist das erste und einzige Netzwerk für Schriftstellerinnen und Autorinnen aller Genres, die in deutscher Sprache schreiben und publizieren.

Liebe Autorinnen,
die Krise ist in aller Munde – und nun bekam sie auch die Autorinnenvereinigung zu spüren, denn die Gelder für das Autorinnenforum Berlin – Rheinsberg 2009 wurden nicht bewilligt, Wettbewerb, Forum, Deutscher Schriftstellerinnenpreis, Projektstipendien, alles musste abgesagt werden. Dazu mehr im Artikel „Autorinnenforum Berlin – Rheinsberg 2010“ von J. Monika Walther in diesem Newsletter.
Trotzdem wollen wir dieses Jahr sicht- und hörbar bleiben, die Autorinnenvereinigung und ihre Autorinnen weiter in die Öffentlichkeit bringen. Dazu entstand die Idee, das Motto des nun abgesagten Wettbewerbs „Am Rande des Abgrunds ist die Aussicht schöner“ aufzugreifen und damit in verschiedenen Städten Lesungen zu veranstalten. Wir hoffen, dass diese Idee bei den Autorinnentreffs der AV Anklang findet und mit und aus ihnen viele spannende, scharf hinguckende, abwechslungsreiche, herausfordernde, poetische, vielfältige Lesungen entstehen. Und wir freuen uns schon darauf, an dieser Stelle darüber zu berichten!

Alles Gute und beste Grüße aus der Redaktion

Maike Stein
redaktion@autorinnenvereinigung.de

Inhalt

1. Autorinnenforum Berlin – Rheinsberg 2010
2. Bedrohte Autorinnen
3. Treffen mitteldeutscher Autorinnen
4. Bookparade – ein Bericht aus der Schweiz
5. Neue Bücher
6. Termine
7. Zum Schluss Lesen Sie weiter.. »

º Marion Romana Glettner

05.03.2009 ºsylvia

Von Beruf bin ich Bürofachkraft und Hörfunkmoderatorin. 2006 erschien mein erstes Buch „Freunde für immer-Einmal Bolivien und zurück“vom Verlag Edition Nove. Jetzt am 1.03.09 erschien mein zweites Buch „Was eine Frau bei der Partnersuche erleben kann“ über den Projekte-Verlag.  Am 14.03.09 werde ich auf der Leipziger Buchmesse  sein. Gern würde ich Buchlesungen im Raum Leipzig durchführen.

Nähere Informationen  sind auf meiner Homepage www.marion-glettner.de zu finden.

º Ideensammlung

04.03.2009 ºsylvia

Liebe Autorinnen,

diese Kategorie dient künftig dem Austausch von Ideen für gemeinsame Aktivitäten. Angedacht ist, dass wir hier unsere Ideen veröffentlichen. Wenn eine Autorin sich vorstellen kann, sich an der Verwirklichung der Idee zu beteiligen, hat sie die Möglichkeit dies über die Kommentare  bekannt zu machen. Ansonsten können und sollen die Ideen natürlich auch über die Kommentare diskutiert werden.

Um Eure Ideen einzustellen, sendet bitte den Text an

Email

Ich werde mich dann um die zeitnahe Veröffentlichung auf dieser Seite  kümmern.

Ich wünsche uns allen viele kreative Ideen und gegenseitige Inspiration.

Sylvia Tornau